SECOND HAND – MUSIK ÜBER MUSIK

22. November 201720 Uhr

SECOND HAND – MUSIK ÜBER MUSIK

E-MEX meets Martin Zingsheim

Studiobühne Köln

Universitätsstraße 16a, 50937 Köln

Auch wenn Stockhausen und die Avantgarde der 1950er-Jahre forderten, dass Musik „aus dem Nichts“ geschaffen werden müsste, haben immer wieder Komponisten Musik „aus zweiter Hand“ geschrieben, die sich bewusst und offensiv auf Bestehendes bezieht. Unser Konzert zeigt farbige, überraschende und amüsante Möglichkeiten, mit vorgegebenem Material höchst originell umzugehen. Music-Hall-Anspielungen und Kaffeehaus-Geigenschmalz der zwanziger Jahre, Gamelan-Klänge aus Indonesien, Gassenhauer, Musik aus Mittelalter und Barock, Pop, Jazz - all dies findet sich im Konzert und ist doch vollständig verwandelt in außergewöhnliche Klangwelten.

Schräg und unterhaltsam!

 

Programm

Martin Zingsheim und Christoph Maria Wagner im Gespräch

George Antheil (1900–1959)
Second Sonata (1923)
for Violin with Accompaniment of Piano and Drums

Georg Friedrich Haas (*1953)
Tria ex uno (2001)
für Ensemble

Claude Vivier (1948–1983)
Pulau dewata (1977)
für variables Ensemble

– Pause –

Christoph Maria Wagner (*1966)
Fünf Remixes für Ensemble (2015/16)

Mitwirkende

Martin Zingsheim
Christoph Maria Wagner, musikalische Leitung

Evelin Degen, Flöte
Joachim Striepens, Klarinette
Andreas Roth, Posaune
Kalina Kolarova, Violine
Burkart Zeller, Violoncello
Martin von der Heydt, Klavier
Michael Pattmann, Schlagzeug
Norbert Krämer, Schlagzeug