Tonhalle Düsseldorf

16.03.202417 Uhr

SCHÖNES WOCHENENDE –

- Das Festival für Neue Musik

Tonhalle Düsseldorf

Ehrenhof 1, 40479 Düsseldorf

Eintritt -» Tonhalle Düsseldorf

Cellisten der Dortmunder Philharmoniker
E-MEX Ensemble
Sara Cubarsi VIOLINE
Hannah Weirich VIOLINE
 
 

Nono und Venedig: Im Grünen Gewölbe der Tonhalle zelebrieren acht Cellist*innen der Dortmunder Philharmoniker zwei sehr gegensätzliche Stücke für diese kraftvolle Besetzung: Giovanni Sollimas „Violoncelles, vibrez!“ ist eine Feier des fließenden, sich breit verströmenden Klangs und des instrumentalen Gesangs, der sich vielstimmig über die minimalistische Anlage legt. „Sono acqua“ von Gianluca Castelli dringt tiefer in die faszinierend-bedrohliche Welt des Wassers: „Sie sind Wasser“ oder „Ich bin Wasser“ - mit diesem zweideutigen Titel widmet Castelli das Stück all den Menschen, die während ihrer Flucht oder Migration Opfer des Meeres wurden. „‘Hay que caminar‘ soñando“ ist Nonos letzte Komposition. Das Gehen, das (Nach-)Lauschen, das Träumen und die unendliche Wandelbarkeit einer jeden Gestalt finden in dieser zarten Musik höchsten Ausdruck. Andrea Porteras Klavierquintett „Mera“ ist vom Mittelmeer inspiriert. Der Name ist ein Anagramm von MARE (Meer), REMA (rudern), ERAM (ich war) und EMAR (Syrische Stadt am Euphrat) ...

Programm
 
Giovanni Sollima
VIOLONCELLES, VIBREZ! 
für acht Violoncelli 

 

Gianluca Castelli
SONO ACQUA
für acht Violoncelli 
 
Andrea Portera
MERA
für Klavierquintett 

 

Luigi Nono
HAY QUE CAMINAR
SOÑANDO
 

E-MEX 

Kalina Kolarova, Violine
Yutaka Shimoda, Violine
Ursina Staub, Viola
Burkart Zeller, Violoncello
Martin von der Heydt, Klavier