CHINA OHNE SCHEU </br>REVISITED FORUM NEUER MUSIK 2015

24. September 202222.05 – 22:49 Uhr

CHINA OHNE SCHEU
REVISITED FORUM NEUER MUSIK 2015

ATELIER NEUER MUSIK

Deutschlandfunk

Xiaoyong Chen
Wasserzeichen (Ausschnitt)

Chen Yi
Happy Rain on a Spring Night  (Ausschnitt)

Yihui Kang
Yan

Jia Guoping
Liu Yun – Fließende Reime (Ausschnitt)

 

Weiwei Lan, Pipa
Wang Lei, Cheng

E-MEX Ensemble

Leitung: Christoph Maria Wagner

Aufnahmen vom 18. April 2015 im DLF Kammermusiksaal

Am Mikrofon: Frank Kämpfer

Die Herausbildung einer eigenständigen Neuen Musik in China knüpft sich an Maos Tod und das Ende der Kulturrevolution. 1977 begann wieder der Hochschulbetrieb und heute zentrale Protagonist:innen wie Xiaoyong Chen, Chen Yi und Jia Guoping nahmen in Beijing ihre Kompositionsstudien auf, die sie in westlichen Ländern fortführten. Europäische Moderne wurde für sie zum Maßstab – allerdings jenseits des westlich tradierter Formenkanons. Sich ohne Scheu aller verfügbaren Mittel bedienen zu können, brachte für die erste chinesische Komponist:innen-Generation und deren Schüler eine schöpferische Freiheit mit sich, wie sie in Europa schwer vorstellbar ist. Im Zuge der um 2015 vielerorts gepflegten chinesisch-deutschen Kooperationen zwischen Ensembles, Komponierenden und Hochschulen begann auch das nordrhein-westfälische E-MEX Ensemble einen Kulturaustausch mit dem Zentralkonservatorium in Beijing. Dem verdankte sich das Forums-Konzert 2015.