OMBRES/SCHATTEN

16. Juni 202119 Uhr

OMBRES/SCHATTEN

Für Juan Allende-Blin

Philharmonie Essen

Huyssenallee 53, 45128 Essen

Eintritt: 18 Euro

Ein Komponistenleben, wie es reicher kaum sein könnte: Der in Essen lebende Juan Allende-Blin (geb. 1928), zuletzt ausgezeichnet mit dem chilenischen Nationalpreis für Musik, hat mehr als sieben Schaffensjahrzehnte hinter sich und dennoch die musikalische Zukunft fest im Blick. In seiner neuesten Arbeit mit dem Titel "Ombres/Schatten", entstanden als Auftragswerk der Kulturstiftung Essen nach einem Text der Pariser Schriftstellerin Cécile Wajsbrot, führt Allende-Blin ein kammermusikalisches Ensemble mit der Kuhn-Orgel der Philharmonie Essen zum ebenso fragilen wie präzise ausgehörten Dialog zusammen. Als Top-Adresse für die Interpretation neuer und neuester Partituren tritt einmal mehr das famose E-MEX-Ensemble unter Leitung von Christoph Maria Wagner in Erscheinung. Für den Freund und künstlerischen Weggefährten Allende-Blin hat E-MEX um die Uraufführung herum ein überaus farbiges Programm entworfen: Neben den großbesetzten "Transformations I", einem frühen Schlüsselwerk Allende-Blins, kommen Arnold Schönbergs Kammersinfonie E-Dur sowie die selten zu hörenden "Offrandes" von Edgar Varèse mit der Sopranistin Valda Wilson zur Aufführung: zwei Ikonen der kompositorischen Moderne im frühen 20. Jahrhundert, die Juan Allende-Blin seit seiner Jugend begleiten und die Herkunft seines musikalischen Denkens zeigen.

Programm

Juan Allende-Blin (* 1928)

  • Transformations I (1951/61)
    für Bläser, Schlagzeug und Klavier solo
  • Ombres/Schatten. Antiphonie nach einem Gedicht von Cécile Wajsbrot (2021)
    für Orgel und vier Blasinstrumente (Uraufführung, Kompositionsauftrag des E-MEX-Ensembles, gefördert durch die Kulturstiftung Essen)

 

Edgard Varèse (1883–1965)
Offrandes (1921)
für Sopran und Kammerorchester

Arnold Schönberg (1874–1951)
Kammersymphonie E-Dur op. 9 (1906)
für 15 Soloinstrumente

Mitwirkende

Valda Wilson, Sopran
Martin von der Heydt, Klavier
Matthias Geuting, Orgel
Christoph Maria Wagner, Dirigent

You Na Choi, Piccolo
Evelin Degen, Flöte
Anja Schmiel, Oboe
Sibylle Hahn, Oboe/Englischhorn
Joachim Striepens, Klarinette
Robert Beck, Klarinette
Kyusang Jeong, Klarinette
Peng-Hui Wang, Fagott
László Kerekes, Kontrafagott
Juliane Baucke, Horn
Gergely Molnár, Horn
Ferenc Mausz, Trompete
Wardy Hamburg, Saxophon
Yoshiki Matsuura, Posaune
Kalina Kolarova, Violine
Yutaka Shimoda, Violine
Ursina Staub, Viola
Burkart Zeller, Violoncello
Eberhard Maldfeld, Kontrabass
Ute Blaumer, Harfe
Wenwen Zhao, Celesta
Michael Pattmann, Schlagzeug
Andrés Molina, Schlagzeug
Bruna Cabral, Schlagzeug
Erik Rempis, Schlagzeug
Yixuan Zhou, Schlagzeug
Denis Iakovlev, Schlagzeug
Kaixi Zhang, Schlagzeug

Das Konzert wird gefördert durch: Kulturamt der Stadt Essen, Kulturstiftung Essen, Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und E-MEX e.V. 
Eine Kooperation der Philharmonie Essen mit E-MEX e.V.
Ein herzlicher Dank an die Ev. Erlöserkirchengemeinde Essen-Holsterhausen.