KHOROVOD

1. November 202020 Uhr

KHOROVOD

Festival "NOW! Von fremden Ländern und Menschen"

Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal

Huyssenallee 53, 45128 Essen

Die syrische Sängerin und Komponistin Dima Orsho zählt aktuell zu den faszinierendsten Klang-Wanderinnen. So hat sie mit Star-Cellist Yo-Yo Ma genauso zusammengearbeitet wie mit dem Jazz-Tubisten Michel Godard und der Barock-Sopranistin Nuria Rial. Jetzt ist Dima Orsho auch mit einem neuen Werk beim Konzert des E-MEX-Ensembles zu Gast, das den Fokus auf die spannende Balance zwischen traditioneller Musik und den Dialekten der Kunstmusik legt. Von dem Syrer und Penderecki-Schüler Zaid Jabri sowie der Türkin Füsun Köksal, die bei Krzysztof Meyer in Köln studierte, sind Auftragskompositionen zu hören. Und für sein Ensemblestück "Khorovod" hat sich der von Messiaen und Ligeti geprägte Engländer Julian Anderson von einem speziellen russischen Rundtanz inspirieren lassen. Das E-MEX-Ensemble gilt als Nordrhein-Westfalens freies Spitzenensemble für die Kunstmusik der Gegenwart. Besonders wichtig ist den Musikerinnen und Musikern der enge Kontakt zu den Komponistinnen und Komponisten, um so in einem direkten persönlichen Austausch mit ihnen zusammenarbeiten zu können. Beim NOW!-Festival ist es zum wiederholten Male zu Gast.

Weitere Informationen erhalten Sie hier —>

Programm

Füsun Köksal (* 1973)
quelle'd (2020)
für 13 Instrumente (Uraufführung, Auftragswerk des E-MEX-Ensembles)

Zaid Jabri (* 1975)
Hemispheres (2020)
für Flöte, Oboe, Klarinette, Posaune, Violine, Viola, Violoncello, Akkordeon und Schlagzeug (Uraufführung, Auftragswerk der Philharmonie Essen)

Dima Orsho (* 1975)
The Soul of Places-Places of the Soul (2020)
für Stimme, Flöte, Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier (Uraufführung, Auftragswerk der Philharmonie Essen)

Julian Anderson (* 1967)
Khorovod (1994)
für Ensemble

Mitwirkende

Hasti Molavian, Sopran
Christoph Maria Wagner, Dirigent

Evelin Degen, Flöte
Anja Schmiel, Oboe
Joachim Striepens, Klarinette
Peng-Hui Wang, Fagott
Juliane Baucke, Horn
Ferenc Mausz, Trompete
Andreas Roth, Posaune
Kalina Kolarova, Violine
Ilzoo Park, Violine
Ursina Staub, Viola
Burkart Zeller, Violoncello
John Eckhardt, Kontrabass
Michael Pattmann, Schlagzeug
Norbert Krämer, Schlagzeug
Petteri Waris, Akkordeon
Martin von der Heydt, Klavier