MUSIK FOR MARTIN KIPPENBERGER „THE HAPPY END OF FRANZ KAFKA’S ‚AMERIKA'“

Dreharbeiten: Februar 2021Premiere: Freitag, 14. Mai 2021, 19:30 Uhr auf YouTube-Kanal des Museum Folkwang Essen

MUSIK FOR MARTIN KIPPENBERGER „THE HAPPY END OF FRANZ KAFKA’S ‚AMERIKA'“

Ein Film von Peter Eisold

Museum Folkwang Essen

Museumsplatz 1, 45128 Essen

Filmische Uraufführung für Kammerensemble, Sprechstimmen und sechs Kassettenspieler von Peter Eisold

"Das große Theater von Oklahoma ruft euch! Es ruft nur heute, nur einmal!
Wer jetzt die Gelegenheit versäumt, versäumt sie für immer!"  — aus dem Roman Amerika von Franz Kafka

Ausgangspunkt – für Kippenbergers Großinstallation wie für Eisolds im Ausstellungsraum gedrehten Film – ist das berühmte letzte Kapitel von Franz Kafkas Romanfragment Amerika. Es trägt den Titel "Das Naturtheater von Oklahoma" und beschreibt das (vorläufige) Ende der amerikanischen Odyssee des deutschen Immigranten Karl Roßmann.

Zahlreiche minimalistische "Module" strukturieren bei Eisold nicht nur die musikalische Umsetzung, sondern auch die gesprochenen Fragmente des Originaltextes und die räumliche Disposition der beteiligten Musikerinnen und Musiker. Sie beziehen sich somit formal auf die vielteilige, überbordende Installation Kippenbergers. Letztendlich in einem ausgesprochen anti-digitalen "Approach".

Dreharbeiten:

  • Ausstellung »The Happy End of Franz Kafka’s Amerika« von Martin Kippenberger im Museum Folkwang (mit freundlicher Genehmigung von © Estate of Martin Kippenberger, Galerie Gisela Capitain, Cologne)
  • Pferderennbahn Raffelberg in Mülheim an der Ruhr

Mitwirkende

Peter Eisold, Idee, Konzeption und Regie

Christoph Maria Wagner, Dirigent
Evelin Degen, Flöte
Anja Schmiel, Oboe
Kyusang Jeong, Klarinette
Andreas Roth, Posaune
Burkart Zeller, Violoncello
Peter Eisold, Schlagzeug
Matthias Geuting, E-Orgel

Sprechchor: Evelin Degen, Matthias Geuting, Anja Schmiel, Christoph Maria Wagner

Ivo Schneider, Sprecher aus dem Off

Maria von der Heydt, Engel
Violetta von der Heydt, Engel
Peter Eisold, Personalchef

Besonderer Dank an Bettina Marugg und Jacob Saretz

Violetta von der Heydt, Kostüme
Karl Friedrich Degenhardt, Kamera
Felix Waltz, Ton
Peter Eisold, Schnitt
Karl Friedrich Degenhardt, Color Grade
Violetta von der Heydt und Jonathan Saretz, Projektmanagement

Das Projekt wurde gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, das Kulturbüro der Stadt Essen und E-MEX e.V. Mit freundlicher Unterstützung des Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang. Die Komposition und ihre Umsetzung wurden gefördert durch ein Künstlerstipendium im Rahmen der NRW-Corona-Hilfen sowie durch den MUSIKFONDS e.V. im Rahmen des Programms Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.