FLEISCHSTÜCKE

19. März22:05 Uhr

FLEISCHSTÜCKE

Das E-MEX-Ensemble spielt Sylvano Bussotti

Deutschlandfunk, »Atelier neuer Musik«

Am Mikrofon: Egbert Hiller

Sylvano Bussotti, 1931 in Florenz geboren, gilt als eigenwilliger Vertreter der Avantgarde. Er betätigte sich als Schriftsteller, Grafiker, Bildender Künstler, Filmemacher, Fotograf und – Komponist. Rätselhafte Klang- und Sprachgebilde, Chiffren und Signale, erotische Anspielungen, vermittelt durch Texte verschiedenster Herkunft, prägen seine Musik, für die er auch neue Formen des Notierens erfand. Ein selten zu hörendes Schlüsselwerk sind seine knapp einstündigen, Ende der 50er-Jahre komponierten »Pièces de Chair II«. Das E-MEX Ensemble führte sie im Herbst 2021 in der Kölner Kirche Sankt Peter erstmals vollständig auf und stellte sie damit ins Zentrum eines Gedenk- und Geburtstagskonzerts für Bussotti, der wenige Tage vor seinem 90. Geburtstag in Mailand verstarb.

Aufnahme vom 2.10.2021 in der Kunst-Station Sankt Peter, Köln.
Die gesamte Sendung zum Nachhören finden Sie --> hier.

Programm:

Sylvano Bussotti (1931–2021)
Pièces de chair II (1958/59)
für Sopran, Bariton, Klavier und Ensemble

Mitwirkende:

Monica Benvenuti, Sopran
Renatus Mészár, Bariton
Martin van der Heydt, Klavier
Christoph Maria Wagner, Leitung

Evelin Degen, Flöte
Andrea Nagy, Klarinette
György Zsovar, Horn
Andreas Roth, Posaune
Kalina Kolarova, Violine
Sofia von Atzingen, Viola
Amaryllis Bartholomeus, Viola
Burkart Zeller, Violoncello
Elio Herrera, Violoncello
Eberhard Maldfeld, Kontrabass
Ute Blaumer, Harfe
Cécile Lartigau, Ondes Martenot
Moritz Koch, Schlagzeug
Erik Rempis, Schlagzeug
Shíau-Shiuan Hung, Schlagzeug