Younghi Pagh-Paan. Porträtkonzert

Sonntag, 07. April 2019 | 15 Uhr
Museum Folkwang | Museumsplatz 1 | Essen


Deutschland und Korea – zwischen diesen beiden Welten lebt Younghi Pagh-Paan und verbindet in ihrem kompositorischen Schaffen Einflüsse zweier Kulturen zu einer ganz eigenen Klangsprache.
Ihr widmet E-MEX ein Porträtkonzert mit charakteristischen Werken aus drei Jahrzehnten …

Younghi Pagh-Paan wird anwesend sein!


 


BIDAN-SIL
/ Seidener Faden
für Oboe und Ensemble (1992/1993)

TA-RYONG VI
für sechs Instrumente (1988/98)

IO
für 9 Instrumentalisten (1999/2000)

Silbersaiten
für Klavier, Violine und Violoncello (2002)

E-MEX
Christoph Maria Wagner, Dirigent
Evelin Degen, Flöte
Anja Schmiel, Oboe Solo
Sibylle Hahn, Oboe
Joachim Striepens, Klarinette
Peng-Hui Wang, Fagott
Markus Schwind, Trompete
Andreas Roth, Posaune
Martin von der Heydt, Klavier
Petteri Waris, Akkordeon
Michael Pattmann, Schlagwerk
Norbert Krämer, Schlagwerk
Kalina Kolarova, Violine
Konrad von Coelln, Viola
Burkart Zeller, Violoncello
Eberhard Maldfeld, Kontrabass


Das Konzert wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, die Ernst von Siemens Musikstiftung, die Kunststiftung NRW, die Sparkasse Essen »PS-Sparen und Gewinnen« und E-MEX e.V.

In Kooperation mit dem Kunstring Folkwang e.V., Verein der Freunde des Museum Folkwang.

E-MEX wird gefördert durch die Stadt Essen.


Foto: Younghi Pagh-Paan ©Si-Chan Park