Seit jeher lassen sich Kunst und Wissenschaft vom Verhältnis zwischen Tier und Mensch, ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden, inspirieren.

Im Rahmen der Konzertreihe im Museum Goch gestaltet E-MEX ein Programm mit Musik vom frühen 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, das sich der Tier-Mensch-Problematik aus unterschiedlicher, teils satirischer, teils bitter-ernster Perspektive nähern möchte.

 

Erik Satie (1866–1925) – Préludes flasques (pour un chien) für Klavier (1912)

Christopher Dean (1957) – Mourning Dove Sonnet für Vibraphon (1983)

Robin Hoffmann (1970) – Birkhahn-Studie für Birkhahn-Locker (2005)

Mauricio Kagel (1931–2008) – Ranz des vaches für Schlagzeug (1981/1982)

George Crumb (1929) – Vox Balaenae für Flöte, Violoncello und Klavier  (1971)

E-MEX
Evelin Degen, Flöte und Stimme ‚
Burkart Zeller, Violoncello
Michael Pattmann, Schlagzeug
Martin von der Heydt, Klavier

Eintritt für Ausstellung & Konzert: 10 € / ermäßigt 5 €

Das Konzert wird freudlich Unterstützt durch das Museum Goch

Gefördertu durch:
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und E-MEX e.V.