Neue Musik und anderer Horror.
Ein Abend zwischen Mikroton und Knochensäge.

 

12. Mai 2019, 19.00 Uhr
Kino sweetSixteen im Depot
Immermannstr. 29 |  Dortmund

13. Mai 2019, 19.30 Uhr
Studiobühne 
Universitätsstr. 16 a | Köln

Programm

Leo Ornstein (1895-2002) Suicide in an airplane (ca. 1919)

George Crumb (*1929) Black Angels, 13 Images from the Dark Land (1970) for electric string quartet

– Pause –

Arnold Schönberg (1874-1951) Begleitungsmusik zu einer Lichtspielszene op. 34(1930)
Bearbeitung für Kammerensemble von Christoph M. Wagner
(Drohende Gefahr – Angst – Katastrophe)

Christoph M. Wagner (*1966) Der rollende Totenschädel (2009/2019) Eine Ballade für Bassbariton und Ensemble / UA

Mitwirkende
Martin Zingsheim, Moderation
Christoph Maria Wagner, musikalische Leitung und Gesprächspartner
Renatus Mészár, Bassbariton

E-MEX
Evelin Degen, Flöte
Joachim Striepens, Klarinette
Andreas Roth, Posaune
Kalina Kolarova, Violine
Albert Rundel, Violine
Konrad von Coelln, Viola
Burkart Zeller, Violoncello
Martin von der Heydt, Klavier und Harmonium
Michael Pattmann, Schlagzeug


Dortmund

Das Konzert wird gefördert: Kulturbüro der Stadt Dortmund, NRW KULTURsekretariat, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung und E-MEX e.V.
Mit freundlicher Unterstützung durch: Collegium musicum der Universität zu Köln
Kooperationspartner: Sound Track Cologne

Köln
Das Konzert wird gefördert: Kulturamt der Stadt Köln, NRW KULTURsekretariat, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und E-MEX e.V.
Mit freundlicher Unterstützung durch: Collegium musicum der Universität zu Köln
Kooperationspartner: Sound Track Cologne