05. Juni 2016
Museum für Ostasiatische Kunst | Universitätsstraße 100 | Köln
12 Uhr

Kuratiert von Xiaoyong CHEN
zur Ausstellung »Magie der Zeichen. 3000 Jahre chinesische Schriftkunst«

 

Programm:

JIA Guoping
Schweben über grenzenlosem Feld (2002)
für Flöte und Klavier

Eine Dohle spielt im Wasser 
traditionelle Musik für Guzheng

LIANG Lei 
Gobi Canticle (2005)
für Violine und Violoncello

Alte Melodie aus Yingzhou 
traditionelle Musik für Pipa

CHEN Xiaoyong  
Evapora (1996)
für Flöte, Oboe, Violine, Violoncello und Klavier

Eine Nacht von Blüten und Mondschein am Frühlings-Fluss
traditionelle Musik für Pipa und Guzheng

YE Guohui 
QU SHUI LIU SHANG (2012/2016)
für zwei chinesische Instrumente und Ensemble
(»Drinking Wine by the Stream’s Choice« Flöte, Oboe, Violine, Violoncello, Klavier, Schlagzeug, Pipa und Guzheng)
Uraufführung neuer Version

 

LYU Jin, Guzheng
GU Shengying, Pipa
E-MEX
Evelin Degen, Flöte
Anja Schmiel, Oboe
Kalina Kolarova, Violine
Burkart Zeller, Violoncello
Martin von der Heydt, Klavier
Jaeron Kim, Schlagzeug
Christoph Maria Wagner, musikalische Leitung

 

Gefördert von:
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturamt der Stadt Köln und E-MEX e.V.

In Kooperation und Unterstützung von:
Museum für Ostasiatische Kunst Köln, Music Confucius Institute at the Royal Danish Academy of Music und Konfuzius-Institut Düsseldorf

Eintritt Ausstellung & Konzert: 9,50 € / ermäßigt 5,50 €