© 2014 Deutschlandradio / Coviello Contemporary | COV 91410

Eine Aufnahme des DeutschlandfunkE-MEX wurde gefördert von der Kunststiftung NRW Mit Karin Haußmann verbindet E-MEX-Ensemble eine langjährige Zusammenarbeit. Schon im ersten Konzert des neu gegründeten Ensembles im Jahre 1999 stand Haußmanns. Ein Ort für Zufälle auf dem Programm. Seitdem hat die Komponistin zahlreiche Programme für E-MEX kuratiert, und einige ihrer Werke gehören seit langem zum festen Repertoire des Ensembles. Eigens für E-MEX schrieb sie zwei groß besetzte Stücke, die in repräsentativem Rahmen uraufgeführt wurden. So waren die Vier Sätze für Violoncello, Akkordeon und Ensemble auf dem Festival Forum neuer Musik des Deutschlandfunks 2011 zu hören. Auf dem Kölner Klang Körper Festival 2008 spielte E-MEX Zwei Sätze für Klavier und Ensemble im großen Sendesaal des WDR.

 

INHALT

2 Sätze für Klavier und Ensemble

1. I. Atem | 3:16

2. II. Unruh | 11:22

3. a fuoco lento | 9:48

4. con flessibilità | 10:48 Vier Sätze für Violoncello, Akkordeon und Ensemble

5. I. | 5:22

6. II. | 3:47

7. III. | 2:38

8. IV. | 9:46

9. Quartett | 9:24

total time: 1:06:14

Christoph Maria Wagner, Leitung Sabine Rosenboom, Orgel

 

E-MEX:

Evelin Degen, Flöte

Anja Schmiel, Oboe

Joachim Striepens, Klarinette

Juliane Baucke, Horn

Markus Schwind, Trompete

Andreas Roth, Posaune

Martin von der Heydt, Klavier

Christina Taczyk, Akkordeon

Michael Pattmann, Schlagzeug

Kalina Kolarova, Violine

Konrad von Coelln, Viola

Burkart Zeller, Violoncello

Eberhard Maldfeld, Kontrabass

Radiosendung zur neu erschienenen CD 14. Mai 2014 22:05 – 22:50 Uhr — Deutschlandfunk (DLF)

MUSIKFORUM a fuoco lento – Ensemblemusik von Karin Haußmann Autor: Georg Beck19. Mai 2014

22:05 – 23:00 Uhr — Bayerischer Rundfunk — BR Klassik -»

HORIZONTE Reibungen, Schwebungen, Rauschen — Die Komponistin Karin Haußmann Autorin: Nora Bauer