14. Juni 2016 | 19.30 Uhr 
domicil | Hansastr. 7-11 | Dortmund

 

Herbert Feuerstein – legendärer Entertainer – und das E-MEX Ensemble – NRWs freies Spitzenensemble für Neue Musik – haben sich für ein außergewöhnliches Projekt zusammengefunden:

Unter dem Motto »Second Hand – Musik über Musik« erleben Sie Werke, die sich offensiv und mitunter schamlos bei bestehender Musik bedienen und doch ganz neuartig klingen. Music-Hall-Anspielungen und Kaffehaus-Geigenschmalz der zwanziger Jahre, Gamelan-Klänge aus Indonesien, Gassenhauer, Musik aus Mittelalter und Barock, Pop, Jazz – all dies findet sich im Konzert und ist doch vollständig verwandelt in außergewöhnliche und faszinierende Klangwelten.

Herbert Feuerstein, der am Salzburger Mozarteum Musik studiert hat und – wie die wenigsten wissen – in intensivem Kontakt mit der Avantgarde-Szene stand, wird als gleichermaßen kompetenter wie launiger Gesprächspartner aus dem Nähkästchen plaudern.

Gute Unterhaltung garantiert!

Gespräche mit Herbert Feuerstein und Christoph Maria Wagner 

George Antheil (1900-1959)
Second Sonata (1923)
for Violin with Accompaniment of Piano and Drums

Georg Friedrich Haas (*1953)
Tria ex uno (2001)
für Ensemble

Claude Vivier (1948-1983)
Pulau dewata (1977)
für variables Ensemble

– Pause –

Christoph Maria Wagner (*1966)
Fünf Remixes (2015)
für Ensemble (UA)

 

E-MEX
Evelin Degen, Flöte
Joachim Striepens, Klarinette
Andreas Roth, Posaune
Kalina Kolarova, Violine
Burkart Zeller, Violoncello
Sangjun Lee, Schlagzeug
Jihyung Lee, Schlagzeug
Martin von der Heydt, Klavier
Christoph Maria Wagner, musikalische Leitung

Gefördert durch: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturbüro der Stadt Dortmund und E-MEX e.V.

Eintritt 10 € / 5 € ermäßigt
Abendkasse und info@E-MEX.de