„…der Faible Christoph Maria Wagners für Tabu- und Randzonen ist ebenso unübersehbar wie seine Vorliebe für totgesagte Genres und Materialien…

Über das Volkslied hinaus hat sich Christoph Maria Wagner – nomen est omen – herangewagt an eines der allergrößten Heiligtümer des klassischen Musikkosmos. Aber was heißt hier schon Wagnis? Wo die Originalitätsforderung gebrochen, wo der Originalitätsgedanke abgeschüttelt ist, kann auch ein Kopfsatz der Fünften Beethovenauf einmal ganz neu abgemischt werden…

So viel steht fest: das Schürfen im Untergrund, das Balancieren auf Grenzlinien, das Abtasten tabuisierter Genres, Materialien und Verfahren, die ganze kompositorische Praxis, die Christoph Maria Wagner vertritt, ist reich an Neuentdeckungen – und wer weiß_ vielleicht ist es ja vom Ende her betrachtet …so, dass sich darin final mehr Originalität und Originalitätsdrang ausdrückt, als der Komponist weiß und zugesteht…“

(Georg Beck in einer Porträtsendung im Deutschlandfunk)

 

© + Deutschlandradio & Coviello Classics I COV 91728
Producer Coviello: Olaf Mielke & Moritz Bergfeld
Producer Deutschlandfunk: Frank Kämpfer
Eine Co-Produktion mit Deutschlandfunk

 

INHALT

1. Intro

remiX-Suite für Klavier
2. remiX III (Beethoven V) (2012)
3. remiX XI (Smrt) (2016)
4. remiX II (Webern) (2012)

remiX IV
Deutsche Volkslieder (2013) für Sopran und großes Ensemble (12 Spieler)
5. Heissa
6. Schnitter Tod
7. Wenn ich ein Vöglein wär‘
8. Quodlibet
9. Wohl heute noch und morgen
10. Lauf, Jäger, lauf
11. Der Mond
12. remiX V (Scriabin)
für Klavier, Loop-Zuspielungen und Live-Elektronik (2014 / 2015)

Bonustrack:
13. remiX X (Sonata facile, ma non troppo)
für präpariertes Klavier

 

Ruth Weber, Sopran

E-MEX Ensemble:
Evelin Degen, Flöten
Joachim Striepens, Klarinetten
Simone Seiler und Mirjam Schröder, Harfe
Michael Pattmann und Norbert Krämer, Schlagzeug
Martin von der Heydt, Klavier
Kalina Kolarova und Alexandre Dimcevski, Violine
Konrad von Coelln, Viola
Burkhart Zeller, Violoncello
Eberhard Maldfeld, Kontrabass

Christoph Maria Wagner, Dirigent

Christoph Maria Wagner, Klavier

Carter Williams, Elektronik