05. März 2015
19.30 Uhr
Museum Ostwall im Dortmunder U
Leonie-Reygers-Terrasse 2 | Dortmund

 

Programm:

Olivier Messiaen (1908–1992)
Le merle noir (1951) für Flöte und Klavier

Erik Satie (1866–1925)
Embryons desséchés (1913) für Klavier

Vortrag Erik Satie
Intelligenz und Musikalität unter den Tieren

Christopher Dean (1957)
Mourning Dove Sonnet (1983) für Vibraphon

Robin Hoffmann (1970)
Birkhahn-Studie (2005) für Birkhahn-Locker

Mauricio Kagel (1931–2008)
Ranz des vaches (1981/1982) für Schlagzeug

Vortrag Thomas Taxus Beck (1962)
Hackordnung (Überhühner Nr.9)

Erik Satie
Préludes flasques (1912) (pour un chien) für Klavier

George Crumb (1929)
Vox Balaenae (1971) für Flöte, Violoncello und Klavier

John Cage
Living Room Music (1940)
quartet for unspecified instruments

John White
Drinking and Hooting Machine (1968)

Carola Bauckholt
Schraubdichtung (1989/90)
für Stimme, Klarinette, Violoncello und Schlagzeug

E-MEX
Matthias Geuting, Sprecher/Moderation
Evelin Degen, Flöte und Stimme
Burkart Zeller, Violoncello
Michael Pattmann, Schlagzeug
Martin von der Heydt, Klavier

 

Das Konzert wird unterstützt vom Museum Ostwall im Dortmunder U, dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, dem Pianohaus van Bremen und E-MEX e.V.